Kreistagsabgeordnete für langjähriges Wirken geehrt


Kreistagsabgeordnete für langjähriges Wirken geehrt

In der letzten Sitzung des Kreistages vor der Kommunalwahl 2013 hat Kreispräsident Burkhard E. Tiemann zahlreiche Abgeordnete für ihr langjähriges Mitwirken im Kreistag geehrt. Der Kreispräsident machte in einer kurzen Ansprache deutlich, dass freiwilliges Engagement eine gute Chance für jeden einzelnen sei, sich einzumischen und mitzugestalten.

Kreistagsabgeordnete geehrtKommunalpolitik sei eines der anspruchsvollsten ehrenamtlichen Betätigungsfelder in unserer Gesellschaft. Kommunalparlamente würden mit ihrem Engagement aktiv die Zukunft unserer Städte, Kommunen und ihrer Bürgerinnen und Bürger gestalten, und eine Kommune könne nur so gut sein, wie deren Politikerinnen und Politiker. „In Zeiten des demografischen Wandels und steigenden beruflichen Belastungen wird es allerdings immer schwieriger werden, Menschen für dieses ehrenamtliche Engagement gewinnen zu können. Ein demokratischer Staat ist jedoch in hohem Maße auf dieses Engagement angewiesen“, so der Kreispräsident.

Auch der Kreis Pinneberg brauche Menschen, die einen Teil ihrer knapp bemessenen Freizeit für die Kommunalpolitik aufwenden und so daran mitwirken, die Zukunft des Kreises weiter zu entwickeln und Probleme im Interesse der Bürgerinnen und Bürger zu lösen. Im Namen des Kreises Pinneberg bedankte sich der Kreispräsident bei allen Geehrten für Ihren langjährigen, unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Menschen in der Region. Neben Ehrenurkunden erhielten die Geehrten als kleines Präsent Halstücher bzw. Krawatten mit dem Kreiswappen.

Folgende Abgeordnete wurden für Ihr Engagement geehrt:

15 Jahre:

  • Helga Kell-Rossmann
  • Hendrik Neels

10 Jahre:

  • Thorsten Fischer
  • Regina Flesken
  • Helmuth Kruse
  • Dierk Nagel
  • Nicolai Overbeck
  • Jens Petersen
  • Hiltraud Ritter
  • Matthias Scheffler
  • Ortwin Schmidt
  • Susanne von Soden
  • Erika Wallbaum
  • Anna-Ilse Wehner