Patenschaft des Kreises Pinneberg mit der Kreisgemeinschaft Fischhausen

 


Kreisgemeinschaft Fischhausen

Der Kreis Fischhausen im Norden Ostpreußens gehörte von 1939 bis zum Kriegsende zum neu gebildeten Kreis Samland mit rund 120.000 Einwohnern und einer Fläche von fast 2.000 km². Einer der bekanntesten Orte des Kreises Fischhausen war das Ostseebad Cranz am Fuße der Kurischen Nehrung, heute die Stadt Selenogradsk. Die Kurische Nehrung mit der weltweit ersten bekannten Vogelwarte in Rossitten und der urwüchsigen Dünenlandschaft gehörte mit zum Kreis Fischhausen. Weltbekannt ist auch Palmnicken wegen des Bernsteins. Hier wurden 94 Prozent des Weltvorkommens an Bernstein im Tagebau gewonnen.

Wie alle ehemaligen Bewohner Nordostpreußens wurden auch die Samländer nach dem Krieg in alle Welt verschlagen. Viele Flüchtlinge erreichten auf dem Wasser- oder Landweg Schleswig-Holstein. So auch Hermann Sommer, der letzte Kreisheimatpfleger im „Samländischen Kreisarchiv und Museum”. Er richtete eine behelfsmäßige Geschäftsstelle in Pinneberg ein. Grundausstattung für ein Samland-Museum waren einige wertvolle Exponate, die Hermann Sommer gerettet und mitgebracht hatte.

Intensive und gute Gespräche mit den örtlichen Behörden führten schließlich dazu, dass der Pinneberger Kreistag am 30. März 1951 einstimmig beschloss, die Patenschaft für den Heimatkreis Fischhausen zu übernehmen.

Damit hatte Pinneberg als erster Kreis in der Bundesrepublik Deutschland eine Patenschaft für einen ostpreußischen Landkreis übernommen.

Der Beschluss des Pinneberger Kreistages sechs Jahre nach Kriegsende war Ausdruck einer so empfundenen Verantwortung, einen Beitrag zu leisten zum Wiederaufbau, zur Festigung des Friedens und zur Erinnerung daran, welche furchtbaren Folgen Kriegshandlungen überall in der Welt für die davon betroffenen Menschen haben.

Im Fahltskamp in Pinneberg unterhält die Kreisgemeinschaft das Samlandmuseum. Ein besonderes Anliegen der Kreisgemeinschaft ist es, dass die ostpreußische und samländische Geschichte, Kultur und Wesensart für die kommenden Generationen erhalten bleibt. Das jährliche Zusammentreffen der Kreisgemeinschaft Fischhausen in Pinneberg hat über die Jahre zu einem Zusammengehörigkeitsgefühl ehemaliger Fischhausener mit der hiesigen Bevölkerung geführt.

Aus dieser Patenschaft ist 1991 die Partnerschaft mit dem Rayon Selenogradsk entstanden. Die Kreisgemeinschaft Fischhausen unterstützt den Kreis Pinneberg bei seinen Partnerschaftsaktivitäten.