Pinneberg-Heim-Ausschuss tagt


Pinneberg-Heim-Ausschuss tagt

Pinneberg-Heim-Ausschuss tagtZu seinem jährlichen Treffen ist der Pinneberg-Heim-Ausschuss in Hadersleben am Hejsager Strand zusammen gekommen. Unter dem Vorsitz von Dieter Hallmann waren neben Vertretern des Kreisjugendringes Alfred Fichte und Kreispräsident Burkhard E. Tiemann mit Vertretern der Pinneberg-Heim-Stiftung erschienen. Als Gast konnte Hallmann Heiko Frost, Geschäftsführer des Kooperationspartners „Knivsberg“ begrüßen.

Frost lobte die gute Zusammenarbeit mit dem KJR. Die Kooperation ermöglicht es, trotz exorbitant gestiegener Verpflegungs-, Energie- und Lohnkosten (12% in den letzten 3 Jahren) sowie Grundstücksabgaben, die von 7.000 auf 18.000 Euro jährlich angestiegen sind, mit dem Kreiszuschuss auszukommen. Hilfreich sei dabei, dass die Zahl der Belegungen von 3.049 in 2010 auf 3.624 in 2011 gestiegen seien, erläuterte Kreispräsident Tiemann, der Alfred Fichte zum neuen Vorsitzenden des Ausschusses vorschlug. Bei der anschließenden Abstimmung wurde Fichte einstimmig gewählt.