Regionalpark Wedeler Au

Der Regionalpark Wedeler Au umfasst mit 12.000 Hektar eine vielfältige Landschaft, die sich von Hamburg-Blankenese über den Klövensteen und die Holmer Sandberge bis zum Tävsmoor erstreckt und im Westen bis zur Hetlinger Schanze reicht. Namensgeberin und verbindendes Element ist die Wedeler Au, die das Gebiet von Osten nach Westen durchfließt. Der Regionalpark Wedeler Au ist eine freiwillige, länderübergreifende Kooperation der Städte und Gemeinden Wedel, Holm, Hetlingen, Heist, Appen, Halstenbek, Pinneberg und Schenefeld sowie des Bezirks Hamburg-Altona.

Regionalpark Wedeler Au im ÜberblickSo zählen einzigartige Landschaften wie die Holmer Sandberge, das Tävsmoor oder auch das Buttermoor sowie die Marschen westlich von Wedel nicht nur zur landschaftlichen Vielfalt des Kreises Pinneberg sondern gleichzeitig auch zum Regionalpark.

Der Regionalpark Wedeler Au ist eine freiwillige, interkommunale Kooperation und besteht aus sieben Naturschutz- und FFH-Gebieten, Binnendünen, Marschen und Mooren, die darauf warten erlebt zu werden. Ziel des Regionalparks ist es, die hiesige vielfältige Kultur- und Naturlandschaft zu erhalten und für die Naherholung zu entwickeln. Ausgeschilderte Radrouten führen durch abwechslungsreiche Kulturlandschaft aus Wiesen und Weiden, Forsten und Baumschulen. Auch der Laufsport kommt mit attraktiven Laufrouten entlang der Elbe oder durch die Marsch nicht zu kurz.

Weitere Informationen und aktuelle Projekte des Regionalparks finden Sie unter: www.regionalpark-wedeler-au.de.