Ein Müllfahrzeug der HAMEG wird zum Lehrobjekt



HAMEG spendet Müllfahrzeug

Viele Jahre wurden im Kreis Pinneberg die Bio- und Restabfälle zuverlässig mit Müllfahrzeug PI-HA 527 eingesammelt. Hierbei wurden insgesamt mehr als 2,5 Millionen Behälter geleert und rund 200.000 Kilometer auf Pinneberger Straßen zurückgelegt. Nun ist es an der Zeit, Abschied zu nehmen. Doch das Ende bei der Müllabfuhr ist noch nicht das Ende im Fahrzeugleben. Zukünftig dient das Fahrzeug den Auszubildenden im Bereich Berufskraftfahrer im Berufsschulunterricht der Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumünster als Praxisobjekt.

PM 2013-08-15Um den Nachwuchskräften eine qualitativ hohe und realitätsgetreue Ausbildung zu ermöglichen, hat die Berufsschule zum Anfang des Ausbildungsjahres eine Anfrage an die Ausbildungsbetriebe gestellt, ob ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden kann. „Da unsere drei Auszubildenden an der Schule ausgebildet werden, haben wir nicht lange gezögert und zugesagt“, erläutert Herbert Schultze, Geschäftsführer der Hausmülleinsammlungsgesellschaft (HAMEG). „Statt das Fahrzeug in die Schrottpresse zu geben, können wir damit der Schule einen Wunsch erfüllen“, so Schulze weiter.

Seit August 2012 bildet die HAMEG Berufskraftfahrer aus. „Hiermit wollen wir den zukünftigen Mangel an Fachkräften insbesondere im Bereich der Berufskraftfahrer begegnen und gleichzeitig unserer Verantwortung als kreiseigene Gesellschaft für die Ausbildung junger Menschen aus der Region nachkommen“, macht Schultze deutlich.

„Aus eigenen Mitteln hätten wir uns kein Fahrzeug für die Unterrichtszwecke anschaffen können. Auch im Namen der Schulleitung möchte ich mich für diese Spende bedanken, die in ihrer unterrichtlichen Verwendung und den damit verbundenen Praxisgehalt gar nicht hoch genug eingeordnet werden kann“, so Erik Sachse, stellvertretender Schulleiter der Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumünster.

Für den Klassenlehrer der drei Auszubildenden, Jan Schippmann, ist die heutige Fahrzeugübergabe ein ganz besonderer Moment. So wird das Fahrzeug von seinem Schüler Tobias Tietjen nach Neumünster gesteuert. Tietjen hat seine Ausbildung bei der HAMEG im August letzten Jahres begonnen und verfügt bereits über die erforderlichen Fahrerlaubnisse zum Steuern der mächtigen Müllfahrzeuge.

Bildunterschrift: Steffen Hedtke, Steven Thimm, Tobias Tietjen (alle Auszubildende der HAMEG), Herbert Schultze (Geschäftsführer HAMEG), Erik Sachse (stellv. Schulleiter), Jan Schippmann (Klassenlehrer), Frau Pfahl (Abteilungsleiterin der Schule)

 
Pressemitteilung vom 15.08.2013