Ausbildungsstart beim Kreis Pinneberg - Nachwuchs für die Kreisverwaltung



Ausbildung beim Kreis Pinneberg

Die stellv. Landrätin Verena Mohnke, Personalleiterin Petra Thies-Klapp und die stellv. Ausbildungsleiterin Dorota Lorenzen haben am 01. August 2018 die insgesamt dreizehn neuen Nachwuchskräfte beim Kreis Pinneberg begrüßt.

Der Kreis hatte bereits vor einiger Zeit die Zahl der Ausbildungs- und Studienplätze erhöht, um die Auswirkungen des demografischen Wandels abzuschwächen und dem Fachkräftemangel in der Verwaltung rechtzeitig entgegenzutreten.


Die Nachwuchskräfte mit der stellv. Landrätin Verena Mohnke (2.v.r.), der stellv. Ausbildungsleiterin Dorota Lorenzen (rechts) und Personalleiterin Petra Thies-Klapp (links)

Thomas Morisch, Marcus Guß, Marie Zimmermann, Lätitia Daunus, Paulina Sniehotta, Anna Lena Wolf und Nicklas Ropers beginnen ihre Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten.

Cedric Eberhardt beginnt eine Ausbildung zum Straßenwärter in der Straßenmeisterei des Kreises Pinneberg in Moorrege.

Nele Jette Schümann, Nele Marie Marx, Luca Benita Schiede und Nele Tuschewski starten ihr Studium zum Bachelor of Arts, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung.


Anton Durchdewald leistet seinen Bundesfreiwilligendienst im Fachdienst Umwelt des Kreises Pinneberg ab. Er wird dort die Leitstelle Klimaschutz ein Jahr lang unterstützen.

Es hatten sich im letzten Jahr insgesamt ca. 220 Personen für die Verwaltungsausbildung und für das duale Verwaltungsstudium beworben.

Alle Auszubildenden durchlaufen während ihrer Ausbildung verschiedene Stationen in der Kreisverwaltung wie beispielsweise die Fachdienste Straßenverkehr, Jugend und Bildung, Sicherheit- und Verbraucherschutz, Soziales.

Das Bachelorstudium gliedert sich in den theoretischen Teil an der Fachhoch-schule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz und den praktischen Teil in verschiedenen Stationen der Kreisverwaltung.

In den ersten zwei Wochen erhalten die neuen Nachwuchskräfte zunächst durch Gespräche, Workshops und Exkursionen Einblicke in die Arbeit der Kreisverwaltung, der politischen Gremien sowie der Gesellschaften des Kreises.

Auch im Jahr 2019 wird der Kreis Pinneberg ausbilden. Es werden wieder mindestens zehn Ausbildungsplätze angeboten, voraussichtlich sechs zum/zur Verwaltungsfachangestellten und vier Studienplätze zum Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung". Bewerbungsschluss ist der 22. September 2018.

Interessierte erhalten alle Informationen zu den Ausbildungs- und Studiengängen auf der Homepage des Kreises Pinneberg unter https://karriere.kreis-pinneberg.de und können sich auch direkt an die Ausbildungsleitung wenden. Ansprechpartnerin ist Ursula Schwarte, Telefon 04121-4502-1153.

 
Pressemitteilung vom 01.08.2018