Tag des offenen Denkmals - Preisträger des Fotowettbewerbs


Am Sonntag, 13.09.2020, hat der Redaktionsleiter des Hamburger Abendblatts Alexander Sulanke die Preise für den Fotowettbewerb überreicht. Rainer Adomat vom Heimatverband für den Kreis Pinneberg e.V. und Antje Metzner als Denkmalschützerin des Kreises hatten zusammen mit dem Abendblatt die Idee dafür entwickelt. Der Tag des offenen Denkmals wie  er aus den Vorjahren bekannt ist, wurde wegen der Corona-Pandemie bereits im März abgesagt.

Die 13 schönsten Fotos sind nun in einer Ausstellung in den Knechtschen Hallen zu sehen. Anschließend wechseln sie in die Flure der Kreisverwaltung. Gefragt war der besondere Blick auf die Denkmäler im Kreis Pinneberg.

Gewonnen haben ein Detailbild von nicht mehr genutzten Fenstern an der Lagerhalle der Holzhandlung Warncke in Pinneberg, ein Bild der Meilensteine an der B4 neben einer ähnlich breiten Eiche und eine Drohnenaufnahme von einem Ausschnitt der Knechtschen Hallen. Die Preisträger: 1. Preis: Erhard Schimanski aus Pinneberg; 2. Preis: Linda Rask aus Bönningstedt; 3. Preis: Sven Herrmann aus Elmshorn.



 
Medieninformation vom 16.09.2020