Grüne Auszeiten in der Metropolregion Hamburg

Das Elb- und Auenland Holstein ist mit gleich acht Ausflugserlebnissen in der neuen Kampagne der Metropolregion Hamburg dabei

Das Wochenende beginnt, nach einer anstrengenden Woche haben alle nur ein Ziel - raus aus der gewohnten Umgebung und dem Alltagstrott. Keine Sorge -– das lange Suchen im Internet, Durchstöbern von etlichen Broschüren und Studieren verschiedener Karten können sich Besucher jetzt sparen, denn die Metropolregion Hamburg hat für den kleinen Tapetenwechsel zwischendurch nicht nur so einiges zu bieten sondern auch die 66 besten Tipps ganz praktisch gesammelt.

Mit diesen frischen Ausflugsideen unter dem Motto #einfachmalraus geht es ganz unkompliziert direkt vom Frühstückstisch aus los, denn alle Ziele sind quasi direkt um die Ecke!

Elbmarschenhaus im Gutshof Haseldorf (Bild: N. Jeadicke)Wer am besten am oder auf dem Wasser entspannen kann, der sollte sich eine Fahrt mit der Rigmor von Glückstadt nicht entgehen lassen. Wer hätte gedacht, dass das älteste noch fahrtüchtige Segelschiff fast vor der Haustür liegt? An Bord haben Mitsegler dann die Qual der Wahl - mithelfen und den echten Seebären über die Schulter schauen oder doch einfach nur die Elbe, die großen Pötte und kleinen Schiffe bewundern und sich den Fahrtwind um die Nase wehen lassen. Dabei geht es vorbei an beeindruckenden Elbinseln und einzigartigen Naturräumen.

Während einer grünen Auszeit ganz nebenbei das Landleben genießen - das geht auf dem Erlebnisbauernhof Strüven in Obersten-Wehr in der Wilstermarsch. Hier können Klein und Groß sich den Bauernhof nicht nur ganz genau anschauen sondern sogar selbst mit Hand anlegen. Wer sich dann noch dafür entscheidet über Nacht zu bleiben, zeltet nicht nur malerisch direkt an der Wilster Au sondern lässt den Tag bei einem gemütlichen Grillabend ausklingen und wacht am nächsten Morgen mit den Kühen auf!

Außergewöhnliche Entspannungsmethoden entdecken - auch das geht mit der neuen Kampagne. In Bad Bramstedt erleben Besucher Moor von einer ganz neuen Seite. Im Moorbewegungsbad gehen Besucher hier im 40 Grad warmen Moor Walken - eine innovative und einzigartige Bewegungs- und Entspannungsform. Das Beste ist - jeder kann das Moor Walking auf eigene Faust ausprobieren.

Strandläuferroute zwischen Wedel und Hamburg-Övelgönne (Bild: Barbara Engelschall)Die insgesamt 66 Ausflugsziele werden von der Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg, der Hamburg Marketing GmbH und 22 regionalen Tourismusorganisationen gemeinsam beworben. Der Holstein Tourismus e.V. ist mit insgesamt acht Ausflugserlebnissen vertreten, die auf der Webseite www.holstein-tourismus.de umfassend beschrieben sind. Gleich drei Ziele der „Alltag raus, grün rein“ Kampagne liegen im Kreis Pinneberg, höchste Zeit also vor der Haustür zu starten und ganz neue Facetten der Region zu entdecken!

Auf der Website http://www.metropolregion.hamburg.de/einfachmalraus werden alle 66 Ausflugsangebote der Metropolregion Hamburg ausführlich dargestellt, inklusive Anreise und Gastronomieempfehlungen. Hier kann auch das Faltblatt mit allen bestellt werden.

 
Medieninformation der Geschäftsstelle des Holstein-Tourismus e.V. und der MRH Hamburg vom 29.09.2017