Kostenlose Energie-Checks für Bürger*innen im Kreis Pinneberg


Der Kreis Pinneberg bietet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein (VZSH) eine kostenfreie Energieberatung für die ersten 70 Eigenheimbesitzer*innen und privaten Vermieter*innen an, die einen Termin vereinbaren.


Energieberatung

Die Energie-Checks der Energieberater*innen der Verbraucherzentrale finden individuell vor Ort statt. Je nachdem welchen Fokus die Hausbesitzer*innen auswählen, werden im Rahmen eines vereinbarten Termins die Heizungsanlage, Möglichkeiten zur Sanierung und Wärmedämmung oder auch die Eignung des Daches für eine Solaranlage geprüft. Außerdem informieren die Berater*innen über Fördermöglichkeiten bei der Finanzierung. Im Anschluss gibt es einen schriftlichen Bericht mit Empfehlungen.

„Mit dem Eignungs-Check Solar haben wir zum Beispiel genau das richtige Angebot, um die Ausrichtung, Neigung und Verschattung des Daches individuell zu überprüfen und auf die persönlichen Bedürfnisse der Verbraucherinnen auszurichten“ fügt Sascha Beetz, Referent für Energie und Nachhaltigkeit bei der VZSH, hinzu.

Alle beteiligten Energieberater sind qualifizierte Ingenieure, Architekten oder Umweltwissenschaftler mit langjähriger Berufserfahrung. Die Verbraucherzentrale ist ausschließlich den Interessen der Verbraucher*innen verpflichtet. Darum ist die Beratung neutral und unabhängig von Anbietern und Produktmarken.


Die Kosten für die Energie-Checks liegen zwischen 226 und 422 Euro. Den größten Teil dieser Kosten trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Den üblicherweise anfallenden Eigenanteil von 30 Euro übernimmt für die ersten 70 Beratungen der Kreis Pinneberg, so dass die Beratung für diese Eigenheimbesitzer*innen oder privaten Vermieter*innen vollständig kostenlos ist. Das hatte die AG Klimaschutz beim Kreis Pinneberg initiiert.

Einen individuellen Beratungstermin können Sie kostenfrei telefonisch unter 0800 809 802 400 vereinbaren oder direkt bei der VZSH unter 0431 59 09 940 (zum Ortstarif).

 
Medieninformation vom 17.08.2021