Es gibt Post: Die neue Abfallinfo ist da


20211206 PM Abfallinfo 2022

Kann das weg? – Die Frage ist schnell gestellt. Die Antwort jedoch fällt nicht immer ganz leicht. Denn: In welche Tonne kommt welcher Müll? Ein Wegweiser zur richtigen Entsorgung ist jedes Jahr die Abfallinfo vom Kreis Pinneberg. In diesen Tagen landet das achtseitige Heft in den Briefkästen von insgesamt 154.000 Haushalten.

Dieses Mal klärt die Abfallinfo darüber auf, was in die Biotonne gehört und was nicht – auf keinen Fall Tüten aus kompostierbarem Plastik. Ein weiteres Thema sind Sperrmüll und Elektroschrott: Was gehört alles dazu und wo können gut erhaltene Dinge abgegeben werden. Zu den Neuigkeiten in der Abfallinfo gehört die Vorstellung der Recyclingstation in Quickborn. Ein Blick auf die Entsorgungsgebühren zeigt schließlich, dass die Entgelte für 2022 auf gleichem Niveau wie in den Vorjahren bleiben.

Die Abfallinfo gibt Auskunft über die wichtigsten Ansprechpartner*innen und Öffnungszeiten. Wer mehr Details braucht, findet diese auf der Homepage www.abfall.kreis-pinneberg.de, über die Abfall-App oder das Service-Telefon (04121/ 4502 4502).


Am besten direkt an die Pinnwand kommt der regionale Abfuhrkalender, der als abtrennbarer Flyer hinten in der Abfallinfo zu finden ist. Er macht auf einen Blick sichtbar, wann der Restabfallbehälter, die Bio-Tonne, die Gelbe Tonne oder das Altpapier abgeholt werden und zu welchem Termin das Schadstoffmobil in die Nähe des Wohnortes kommt.

Wer bis zum 23. Dezember keine Abfallinfo im Briefkasten haben, kann sich telefonisch beim Service-Team melden. Die Abfallinfo kommt dann nachträglich.

 
Medieninformation vom 06.12.2021