Vorlesehelden aus dem Kreis Pinneberg

 



Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Der jährliche Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten für Schüler der 6.Klasse, der unter dem Motto "Vorlesehelden" steht, ist fest im Veranstaltungskalender des Kreises Pinneberg gebucht.

2013-02-22Dieses Jahr fand er zum 54. Male statt, im Kreis Pinneberg erstmalig unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Kreispräsident Burkhard E. Tiemann und Bürgermeisterin Urte Steinberg im Pinneberger Rathaus. Alle Beteiligten - die teilnehmenden Kinder und die begleitenden Eltern, Geschwister und Lehrer - hatten Spaß am Vorlesen bzw. beim Zuhören der vielen Geschichten und konnten sich somit alle als Sieger fühlen. Die Schüler waren in zwei Gruppen eingeteilt und hatten jeweils fünf Minuten aus ihrem Lieblingsbuch vorzulesen. Die Jurymitglieder hatten es bei der Bewertung nicht einfach, galt es doch nach den Kriterien Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis eine objektive Beurteilung abzugeben.

Aus dieser Runde gingen je drei Vorrundensieger hervor, die in der abschließenden Runde einen unbekannten Text ("Ein Krokodil taucht ab und ich hinterher" von Nina Weger) vorlasen. Sieger des Vorlesewettbewerbs wurden Lasse Wegner von der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Pinneberg und Svea Gottschalk vom Gymnasium Schenefeld. Beide werden den Kreis Pinneberg am 30. April 2013 beim Landesentscheid in Kiel vertreten.

Neben einer Siegerurkunde, die vom Kreispräsidenten überreicht wurde, erhielten die Gewinner von diesem ein Buch und einen Gutschein von der Stadt Pinneberg. Alle Kinder erhielten ein Buch und eine Urkunde als Dank für ihre Teilnahme.