Verdienstorden an André Tschirner und Holger Stumpe


Verdienstorden an André Tschirner und Holger Stumpe

Stellvertretend für den Bundespräsidenten hat Ministerpräsident Torsten Albig André Tschirner aus Klein-Nordende mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Zeremonie fand in Anwesenheit von Kreispräsident Burkhard E. Tiemann, Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel und der Familie Tschirner statt. Bereits einen Tag vorher wurde im Beisein des Stellvertenden Kreispräsidenten Dietrich Anders die gleiche Ehre dem Quickborner Holger Stumpe zuteil.

Verdienstorden an André TschirnerAndré Tschirner engagiert sich seit nahezu drei Jahrzehnten in der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf Orts- und Landesebene.

Er begann seine ehrenamtliche Arbeit 1983 als Ausbilder und Rettungsschwimmer in der Ortsgruppe Elmshorn. Bereits zehn Jahre später übernahm er Verantwortung im Landesverband. André Tschirner war zunächst Lehrgangsreferent und wurde zwei Jahre später zum stellvertretenden Landesausbildungsleiter gewählt. Er hat es verstanden, Jugendliche anzusprechen, für qualifizierende Lehrgänge zu gewinnen und so die Ausbildungsqualität in der DLRG Schleswig-Holstein zu verbessern. Um die Generationen nicht auseinanderdriften zu lassen, initiiere André Tschirner einen Lehrgang „Oldie but Goldie“ für Ausbilder über 50 Jahre, den er bis heute betreut.

André Tschirner wurde 1998 Mitglied des Kuratoriums für das Landeszentrum und Gästehaus der DLRG in Eckernförde und ist seit seiner Wahl zum Vizepräsidenten des Landesverbandes 2001 Vorsitzender dieses Gremiums. Er hat sich bereits bei der Renovierung des Gästehauses Ende der 90er Jahre eingebracht und in den Folgejahren die Bewirtschaftung professionalisiert. Er sorgte für eine bessere Betreuung der internen wie externen Gruppen und die Erweiterung des Landeszentrums und Gästehauses um 12 auf 72 Betten. Außerdem plante er die Schaffung zweier neuer Lehrsäle, was er 2009 umsetzen konnte. André Tschirner übernahm 2007 zusätzlich das Amt des Schatzmeisters und konnte auch hier sehr erfolgreich die finanzielle Lage des Landeszentrums und Gästehauses erheblich verbessern.

Das Engagement von André Tschirner ist beispielgebend. Trotz starker beruflicher Belastung als Mitglied der Geschäftsleitung einer großen Firma und vierfacher Familienvater ist sein Einsatz in der DLRG so außergewöhnlich, dass er bereits mit dem Verdienstzeichen in Gold durch den Verband geehrt wurde.

Holger Stumpe, als Zöllner berufstätig, ist seit 1988 ehrenamtlich beim Deutschen Pfadfinderbund Hamburg aktiv. Zunächst war er Gruppenleiter, seit 1998 bildet er Jugendgruppenleiter aus und gibt seine gesamten Erfahrungen an diese weiter. Auch wenn Holger Stumpe inzwischen die Position des Referenten für Aus- und Fortbildung innehat, hat er sich nicht aus der Gruppenarbeit zurück gezogen. Er betreut selbst eine Pfadfindergruppe mit Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren und hat einen Gitarren-Kreis ins Leben gerufen, in dem er zur Zeit sechs Kinder unterrichtet. Außerdem leitet er das Musische Seminar im Norden, an dem ca. 100 Kinder und Jugendliche teilnehmen.


© Foto: Frank Peter