Bundesverdienstkreuz für Ilona Fitschen


Bundesverdienstkreuz für Ilona Fitschen

Der langjährigen Schiedsfrau Ilona Fitschen aus Wedel wurde von Bundespräsident Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz verliehen.

v.l.n.r.: Wedels Bürgermeister Schmidt, Ministerpräsident Carstensen, Schiedsfrau Fitschen, Kreispräsident TiemannKreispräsident Burkhard E. Tiemann und der Wedeler Bürgermeister Nils Schmidt waren am 20. Mai 2009 im Reinbeker Schloss zugegen, als Ministerpräsident Peter Harry Carstensen die Ordensverleihung vornahm. Tiemann und Schmidt würdigten die Verdienste Fitschens in Grußworten und dankten ihr mit Blumensträußen.

Ilona Fitschen engagiert sich seit über zwei Jahrzehnten für das Schiedswesen in Schleswig-Holstein. Sie begann ihr Engagement 1987 in der Stadt Wedel und ist seit 1988 als Schiedsfrau für das gesamte Stadtgebiet verantwortlich. Durch ihre Arbeit erreicht sie, dass die Gerichte in ihrer Arbeit entlastet werden und die ursprünglich streitenden Parteien zufrieden auseinander gehen.

Mit einer Unterbrechung von drei Jahren ist die Ordensträgerin seit 1992 Vorsitzende des Bundes der Schiedsmänner und Schiedsfrauen in Schleswig-Holstein. Mit ihrer ausgleichenden Persönlichkeit setzte sie sich schon in jungem Alter auf dieser einflussreichen Position durch und führt bis heute erfolgreich den Verband mit über 300 Schiedsfrauen und Schiedsmännern. Ilona Fitschen engagiert sich besonders für die Aus- und Fortbildung der Schiedsleute und für die Methoden der Mediation in der Streitschlichtung.