Kulturpreise 2018 gehen an Yorck Felix Speer und Oliver Rau

 


Kulturpreis 2018

Kulturpreis 2018

Stefanie Fricke - als Vorsitzende der Kulturpreisjury - und Kerstin Seyfert - als Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport - haben die diesjährigen Drosteipreisträger im Rahmen eines Pressegespräches der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf dem Foto: (v.l.n.r.) Kreispräsident Burkhard E. Tiemann, Oliver Rau, Stefanie Fricke, Yorck Felix Speer, Kerstin Seyfert


Yorck Felix Speer erhält dieses Jahr den mit 5.000,- € dotierten Drosteipreis

Yorck Felix Speer, geboren 1969 in Kiel, lebt in Seeth-Ekholt und ist in Westerhorn aufgewachsen.

Der Opernsänger erhielt seine Gesangsausbildung bei Theodor Greß , Alan Speer und Hanna Schwarz in Hamburg und Lübeck.

Meisterkurse besuchte er bei Brigitte Fassbaender und Andreas Schmidt.  Er hat bisher mit vielen Dirigenten zusammengearbeitet und die Liste der Häuser in denen er auf der Bühne gestanden hat, ist lang. Er hatte unter anderem Engagements beim Schleswig-Holstein, Rheingau und Dresdner Musikfestival über die Ansbacher Bachtage, das Leipziger Bachfest bis hin zu den Festspielen Herrenchiemsee.

Sein umfangreiches Konzertrepertoire spannt sich von Schütz, Buxtehude, Bach und Händel über Haydn, Mozart, Beethoven, Rossini und Brahms bis hin zum Verdi-Requiem. Zahlreiche Radio- und CD-Produktionen dokumentieren seine bedeutende Arbeit.

Yorck Felix Speer war an vielen Orten in der ganzen Welt und hat dabei seinen Erstwohnsitz nie aus dem Kreis Pinneberg verlegt, sondern ist seiner Heimat treu geblieben.

Oliver Rau erhält dieses Jahr den mit 2.500,- € dotierten Jugendförderpreis

Neu ist in diesem Jahr, dass das Höchstalter für den Jugendförderpreis auf 35 Jahre festgelegt ist.

Den Jugendförderpreis erhält dieses Jahr Oliver Rau. Er ist 1994 geboren, lebt in Kummerfeld und ist in Pinneberg aufgewachsen.

Seinen ersten Unterricht auf der Violine erhielt er im Alter von sechs Jahren bei Gisela Grothkast. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg im Alter von 16 Jahren als Jungstudent im Rahmen der Andreas Franke Akademie (Vollstipendium) bei Prof. Schickedanz und setzt seine Studien seit dem Wintersemester 2014/2015 im Rahmen des Bachelor of Music fort, welchen er diesen Sommer abschließen wird.

Oliver Rau gab sein Debüt als Solist mit Orchester bereits mit 14 Jahren. Seitdem musiziert er im In- und Ausland. Er ist mit seinen 23 Jahren bereits mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden. So hat er mehrfach den ersten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen. Erst kürzlich stand er mit dem weltberühmten Dirigenten und einstigen Assistenten Leonard Bernsteins, Uri Segal, gemeinsam mit dem Brunensis Virtuosi Orchestra auf der Bühne.

Er ist regelmäßiger Teilnehmer international renommierter Meisterkurse und erhält Einladungen zu international bedeutenden Festivals.