Stabsstelle Helgolandbeauftragte


helgoland-2099624_Stefan Liening_pixabay

In der  „Stabstelle Helgolandbeauftragte“ sind seit 2011 die Helgolandbeauftragte des Kreises Pinneberg, Sabine Roberts, und der Geschäftsführer der Hafenprojektgesellschaft Helgoland mbH, Peter Singer, organisatorisch zusammengefasst.

Das Amt der Helgolandbeauftragten wurde bereits 1995 etabliert. Zu den Aufgaben gehört die Unterstützung der Gemeinde Helgoland in den unterschiedlichsten Fragen rechtlicher und administrativer Art. Sie bildet eine Schnittstelle zu allen Organisationen innerhalb und außerhalb der Kreisverwaltung Pinneberg zu Fragen hinsichtlich der Gemeinde Helgoland. Sie ist Ansprechpartnerin für Mitarbeitende der Kreisverwaltung, wenn es um Helgoland geht, aber auch für Bürger*innen.


Seit 2011 ist die Hafenprojektgesellschaft Helgoland mbH, kurz HGH, von der Gemeinde Helgoland und dem Kreis Pinneberg, vertreten durch die WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg, mit dem Gesamtprojekt „Ausbau der Helgoländer Häfen“ beauftragt. Im Zuge des Projekts sollen die Hafenanlagen der Insel, die sich im Eigentum der Gemeinde befinden, ertüchtigt, die Hafenflächen erschlossen und vermarktet werden. Dabei übernimmt die HGH als Vertreter des Bauherrn Projektmanagement-, Planungs- und Steuerungsaufgaben. Geschäftsführer der HGH ist seit März 2011 Peter Singer. Mehr zum Hafenprojekt finden Sie unter www.hafenprojekte-helgoland.de.

Für weitere Informationen siehe auch "Die Geschichte Helgolands"

Ihre Ansprechpartner

Frau Sabine Roberts

Stabsstelle Helgolandbeauftragte (014)

Telefon:  04121/ 4502-4497

Fax:  04121/ 4502-94497

E-Mail:  s.roberts@kreis-pinneberg.de

Raum:  2.016

Herr Peter Singer

Stabsstelle Helgolandbeauftragte (014)

Telefon:  04121/ 4502-4498

Fax:  04121/ 4502-94498

E-Mail:  p.singer@kreis-pinneberg.de

Raum:  2.016


Webseiten-ID: 20034122