Haushaltsplan

Die Entwicklung beim Kreis Pinneberg begann im Jahre 1995 mit einem zusätzlich zum kameralen Haushaltsplan erstellten Budgethaushaltsplan. Zur Budgetierung wurden Budgetierungsregeln erstellt und bei Bedarf weiterentwickelt. Dieser Budgetplan wurde dann jedes Jahr weiter entwickelt und auch um die Produktinformationen und die Daten der Kosten- und Leistungsrechnung ergänzt. Neben den Änderungen am reinen Plan-Werk wurden auch die Verantwortlichkeiten, die Abläufe der Haushaltsplanung und der politischen Haushaltsberatungen entsprechend angepasst. Seit dem Jahr 2002 wurde der Haushalt outputorientiert auf Basis von Produkten der Verwaltung aufgestellt. Bei den Beratungen stehen die Ziele zu den Produkten im Mittelpunkt.

Der Haushaltsplan des Kreises Pinneberg wird seit dem in Form des Produkthaushaltsplanes erstellt. Einen gesonderten rein kameralen Haushaltsplan gibt es nicht mehr, da der Produkthaushaltsplan den gesetzlichen Bestimmungen zum Haushaltsrecht im Land Schleswig-Holstein entspricht. Das Haushaltsjahr wird mit der Jahresrechnung zum 31.12. des Jahres abgeschlossen.

Mit der Einführung der Doppik ab dem Haushaltsjahr 2007 wurde der Produkthaushaltsplan des Kreises dem dann geltenden Landesrecht angepasst.