Freistellung von der Arbeit/ Erstattung von Verdienstausfall


Verdienstausfall

Aufgrund des § 23 des Jugendförderungsgesetzes und der hierzu erlassenen Landesverordnung besteht für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit der Freistellung von der Arbeit und der Erstattung des hierdurch entstehenden Verdienstausfalls an den Arbeitgeber.

Voraussetzungen für die Freistellung von der Arbeit

Ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen in der Jugendarbeit, die eine gültige Juleica besitzen kann Freistellung von der Arbeit gewährt werden für die

  • Teilnahme an einer Fortbildung zur Fortschreibung der Gültigkeit der Juleica,
  • Teilnahme an Veranstaltungen der Jugendarbeit, die aus öffentlichen Mitteln gefördert werden oder vom örtlichen bzw. überörtlichen Träger für förderungswürdig erklärt worden sind
     

Ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen in der Jugendarbeit ohne Juleica kann Freistellung von der Arbeit gewährt werden

  • für die Teilnahme an einer Maßnahme zur Qualifizierung zum Erwerb der Juleica oder
  • in Ausnahmefällen, wenn die Teilnahme aufgrund einer besonderen Qualifikation für die organisatorische Durchführung einer Veranstaltung der Jugendarbeit unverzichtbar ist.

 
Erstattung von Verdienstausfall

  • Zuständig für die Bearbeitung des Antrags/ der Auszahlung des Erstattungsbetrages ist der örtliche Träger der Jugendhilfe (Kreis Pinneberg/ Jugendamt), in dessen Bezirk der Maßnahmeträger (Verein/ Verband) seinen Sitz hat.
  • Eine Erstattung von Verdienstausfall ist vor Beginn der Maßnahme zu beantragen.
  • Antragsteller und Arbeitgeber erhalten einen Bescheid über den zu erwartenden Erstattungsbetrag durch den Fachdienst Prävention und Jugendarbeit/ Jugendamt des Kreises Pinneberg.
  • Der Erstattungsbetrag wird nach Eingang des Teilnahmenachweises ausgezahlt.

 
In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, Anträge auf Erstattung von Verdienstausfall möglichst frühzeitig einzureichen, damit auch der Arbeitgeber rechtzeitig mit Bescheid über den zu erwartenden Erstattungsbetrag informiert wird.