Reihenuntersuchungen in Kindergärten und Schulen


Reihenuntersuchungen

Die Vorsorge- und Reihenuntersuchungen dienen primär der Untersuchung der Mundhöhle, dabei wird der Zahnstatus zur Früherkennung von Zahnerkrankungen, Kieferfehlstellungen und Erkrankungen des Zahnhalteapparates durch eine Zahnärztin erhoben.

Dieses kostenlose, jährliche Vorsorgeangebot wird aufsuchend in den einzelnen Einrichtungen durchgeführt und erfolgt somit in der vertrauten Umgebung der Kinder.

Die Eltern erhalten, insbesondere bei Behandlungsbedürftigkeit, eine schriftliche Information über das Untersuchungsergebnis mit individuellen Vorsorge-, Mundhygiene- und Behandlungsempfehlungen. Eine eventuell notwendige Therapie erfolgt dann durch den Hauszahnarzt oder Kieferorthopäden.

Unser Ziel ist es über

  • die Früherkennung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen im Kindes- und Jugendalter
  • die Gesundheitserziehung im Sinne einer Sensibilisierung im Umgang mit der eigenen Gesundheit, bereits im Kindesalter
  • Elterninformationen
  • die epidemiologischen Erfassung der Befunddaten
  • die Gesundheitsberichterstattung
  • die Ermittlung von Risikofaktoren zur besseren Koordination gruppenprophylaktischer Maßnahmen
     

zu einer Sicherstellung der Chancengleichheit bei Kindern und Jugendlichen und einer weiteren Verbesserung ihrer Zahn- und Mundgesundheit in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten beizutragen, denn "gesund beginnt im Mund - krank sein oftmals auch".