Entstehung des Kreisarchivs Pinneberg


Entstehung

Das Kreisarchiv Pinneberg gehört zu den neuzeitlichen Archiven. Die Grundlage für die Entstehung des Kreisarchivs war der Kreistagsbeschluss vom 14.9.1983.

In der folgenden Zeit waren große Anstrengungen notwendig gewesen, um das Konzept für das Archiv festzulegen. Personelle und räumliche Voraussetzungen wurden geschaffen, so dass im April 1985 mit der Archivarbeit in der Kreisverwaltung begonnen werden konnte. Neben der Einrichtung eines Büroraumes wurde auch eine Rollregalanlage mit 180 laufenden Metern Kapazität angeschafft.

Seit dieser Zeit werden emsig die archivrelevanten Informationsträger der Verwaltung archivgerecht angenommen und bearbeitet. Die archivwürdigen Unterlagen der Kreisverwaltung Pinneberg bis 31. Dezember 1950 befinden sich im Landesarchiv in Schleswig. Der Umfang der Abgaben an das Landesarchiv betrug damals 2.683 Akten und Ordner. Das Gewicht der zu transportierenden Unterlagen betrug 2,1 Tonnen! Die Listen der an das Landesarchiv abgegebenen Unterlagen können im Kreisarchiv eingesehen werden.