Amphibienbestand im Kreis Pinneberg

 


Amphibienbestand

Im Rahmen der Amphibienschutzkampagne 2002 wurden erstmals alle Bestandsdaten von Amphibien im Kreis Pinneberg zusammen gefasst und vom Planungsbüro Mordhorst aus Nortorf ausgewertet.

Dabei wurden die Daten aller Melderinnen und Melder sowie die Daten berücksichtigt, die bei Behörden im Rahmen von Großprojekten, Landschaftsplänen usw. erhoben wurden. Der Bestand wurde also nicht flächendeckend ermittelt.

Dazu kommt, dass die Planungen aus verschiedenen Jahren stammen. Die Karten sind also nur bedingt aussagekräftig und dienen daher nur einer ersten Orientierung. Ziel weiterer Planungen ist es, die Qualität der Bestandsaufnahme laufend zu ergänzen.