Trinkwasserschutz - Vorbeugen ist besser als heilen!


Trinkwasserschutz

Grundwasser ist die beste Ressource für das Trinkwasser. Im Kreis Pinneberg wird das Trinkwasser fast ausschließlich aus dem Grundwasser gewonnen. Eine Ausnahme bildet die Insel Helgoland. Dort wird es aus Brack- und Meerwasser gewonnen. Um weiter ausreichend Trinkwasser aus Grundwasser zu gewinnen, bedarf das Grundwasser eines besonderen Schutzes.

Neben einer Reihe von natürlich vorkommenden Stoffen (wie z.B. Eisen) beeinflussen auch menschlicher Nutzungen (z.B. Düngung, Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und Lösemitteln, Altlasten) potentiell das Grundwasser. Diese Stoffe können durch nicht geschlossene Deckschichten im Boden in den Grundwasserleiter gelangen. Daher hat das Land in den vergangenen Jahren gehandelt und Wasserschutzgebiete ausgewiesen.

Heute sind nahezu alle Wassergewinnungsgebiete Wasserschutzgebiete.