Rattenbekämpfung und Tipps zur Vermeidung von Rattenbefall


Rattenbekämpfung

Auch im Kreis Pinneberg hat die Population der Ratten hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Ursachen dafür sind u. A. geänderte Klimabedingungen, überfüllte Mülleimer, offen ausgelegte Futtermittel für andere Tiere wie z.B. Vögel oder Enten und nicht fachgerechte Entsorgung von Lebensmitteln/ Speiseresten durch Betriebe oder Privathaushalte (z.B. Speisereste werden durch die Toilette weggespült).

Es ist wichtig, dass ein Rattenbefall sofort gemeldet wird, denn es ist einfacher einzelne Ratten zu bekämpfen als ein einmal angesiedeltes Rudel.

Ratten gelten als Krankheitsüberträger im Sinne des Infektionsschutzgesetzes, deren Auftreten konsequent bekämpft werden muss. Verantwortlich für die Bekämpfung auf privatem Gelände sind die Wohnungs- bzw. Grundstückseigentümer. Es ist auch dafür Sorge zu tragen, dass die Nager sowie auch die Ursache beseitigt werden.

Sollten Sie einen Rattenbefall auf einem öffentlichen Grundstück feststellen, so informieren Sie bitte das zuständige Ordnungsamt.

Die Bekämpfung eines Rattenbefalls darf nur von einer Fachfirma durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie im Merkblatt zur Rattenbekämpfung.


Ihr Ansprechpartner

Frau Friederici

Fachdienst Umwelt (FD 26)

Team Gesundheitl. Umweltschutz und Verwaltung (26-4)

Telefon:  04121/ 4502-2277

Fax:  04121/ 4502-92277

E-Mail:  b.friederici@kreis-pinneberg.de

Raum:  3.365