Erweiterung einer Fahrerlaubnis

 


Erweiterung Fahrerlaubnis

Sie haben es satt, stets nur der Sozius zu sein und wollen selbst an den Lenker? Sie haben einen neuen Job und brauchen die Klasse CE (alte Klasse 2)? Oder Sie wollen vielleicht Motorrad fahren? Dann heißt es wieder zur Fahrschule gehen, um Ihre Fahrerlaubnis auf diese Klasse zu erweitern.

Sie benötigen folgende Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis oder gültiger Reisepass mit Meldebescheinigung
     (nicht älter als 6 Monate)
  • Führerschein
  • biometrisches Passfoto (36 x 45 mm), Fotoautomat ist hier im Hause vorhanden.
  • Sehtest (reicht nur für die Klassen B/BE = 3,5 t und die Motorradklassen)
  • augenärztliches Gutachten (Klassen C1, C1E, C und CE )
  • ärztliches Gutachten (Klassen C1, C1E, C und CE ; Vordruck siehe unten)
  • Erste-Hilfe-Nachweis (Klassen C1, C1E, C und CE)
  • Karteikartenabschrift, wenn der zuletzt ausgestellte Führerschein nicht vom Kreis Pinneberg stammt.
  • persönliche Vorsprache oder Antragstellung über eine Fahrschule

Wenn Ihnen vor dem 31.12.1998 die Fahrerlaubnis der Klasse 3 erteilt wurde und Sie erstmalig den neuen Kartenführerschein erhalten, ist es möglich, die Klassen T oder beschränkte CE (CE 79) miterteilt zu bekommen. Hierzu ist ein spezieller Vordruck auszufüllen. Diesen erhalten Sie entweder über Ihre Fahrschule oder füllen ihn hier bei der Antragsausgabe aus.

Wenn Sie im Besitz der alten Klasse 1a (jetzt A beschränkt) sind und dies schon länger als zwei Jahre und Sie haben noch den rosa Führerschein, können Sie nur mit den Unterlagen, die man auch für einen normalen Tausch benötigt, die höhere Motorradklasse eintragen lassen. Eine Prüfung ist nicht erforderlich. (Euroführerschein)

Sollten sich gesundheitliche Probleme ergeben, gilt die selbe Verfahrensweise, wie bei der Ersterteilung einer Fahrerlaubnis.

Gebühren:  
Kartenführerschein besteht, Probezeit ausgelaufen 34,20 EUR
Kartenführerschein besteht noch nicht, Probezeit abgelaufen 49,20 EUR
Kartenführerschein besteht, Probezeit läuft noch 35,00 EUR
bei evtl. Antragsprüfung zuzügl. 5,10 EUR

Formulare:


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen auch gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Ihre Ansprechpartner finden Sie unter Kontakt.