Umschreibung von Führerscheinen - Übrige Staaten

 


Ausl. Führerschein ST

Wenn Sie Ihren Führerschein in einem Land gemacht haben, welches in keiner der folgenden Tabellen aufgelistet ist, müssen Sie die theoretische als auch die praktische Prüfung ablegen.

Sie benötigen hierfür folgende Unterlagen:

  • ausgefüllter Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge
  • gültiger Personalausweis oder gültiger Reisepass mit Meldebescheinigung
    (nicht älter als 6 Monate)
  • Führerschein im Original
  • Führerscheinübersetzung von einem in Deutschland vereidigten Dolmetscher
  • biometrisches Passfoto (36 x 45 mm), Fotoautomat hier im Hause vorhanden
  • Nachweis über das Datum der ersten Einreise (z.B. Einreisestempel im Reisepass oder Bescheinigung des Ausländeramtes)
  • Nachweis über Sofortmaßnahmen am Unfallort (ausreichend für Klasse B/BE und alle Motorradklassen)
  • Nachweis über Erste Hilfe (erforderlich für die Klassen C1, C1E, C oder CE )
  • Sehtest (ausreichend für Klasse B/BE und alle Motorradklassen)
  • Ein augenärztliches Gutachten (erforderlich für die Klassen C1, C1E, C oder CE )
  • Bescheinigung über eine ärztliche Untersuchung  (erforderlich für die Klassen C1, C1E, C oder CE )
Gebühren:  

Bei Ersterteilung der ausländischen Fahrerlaubnis innerhalb der letzten 2 Jahre
+ evtl. Antragsprüfungsgebühr

38,30 EUR
+ 5,10 EUR

Wenn die Fahrerlaubnis schon länger als 2 Jahre besteht
+ evtl. Antragsprüfungsgebühr

37,50 EUR
+ 5,10 EUR

Formulare:


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen auch gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Ihre Ansprechpartner finden Sie unter Kontakt.