Gründung des Gewässer- und Landschaftsverbandes Kreis Pinneberg



Wasser- und Bodenverbände rüsten sich für die Zukunft

Am Dienstag, 30. Juli 2013, wurde in Haseldorf der Gewässer- und Landschaftsverband im Kreis Pinneberg (GuLV) gegründet. Zwölf Wasser- und Bodenverbände aus dem Kreisgebiet schließen sich in dem Verband zusammen, um die Verwaltungsgeschäfte zentral abzuwickeln. Darüber hinaus werden die ehrenamtlich geführten Verbände in Ihrer täglichen Arbeit bei der Gewässer-, Schöpfwerks- und Deichunterhaltung professionell unterstützt. Die Selbstständigkeit der Verbände bei ihrer Aufgabenerfüllung bleibt dabei unangetastet.

PM 2013-07-31Landrat Oliver Stolz machte in seinem Grußwort deutlich, dass die Wasser- und Bodenverbände tragende Säulen der Wasserwirtschaft im Kreis Pinneberg sind und ging auf die steigenden Anforderungen an die Verbände ein: „Die Anforderungen der Bevölkerung, der Industrie, des Gewerbes und der Landwirtschaft an die Trinkwasserversorgung machen eine vorausschauende Bewirtschaftung erforderlich. Das Zusammenspiel zwischen dem Haupt- und dem Ehrenamt wird dafür sorgen, dass die immer umfangreicher und komplexer werdenden Anforderungen - insbesondere an die Gewässerunterhaltung - noch besser koordiniert werden können und damit den zahlreichen Belangen und Interessen gerecht werden“, so Landrat Stolz in seinem Grußwort.

„Mit dem Schritt rüsten sich die Verbände auch für die Herausforderungen der Zukunft. Das Ehrenamt kann die immer umfangreicheren und komplizierteren Anforderungen insbesondere an die Gewässerunterhaltung damit besser koordinieren und allen unterschiedlichen Belangen gerecht werden“, macht Norbert Jänisch, Teamleiter der Wasserbehörde des Kreises Pinneberg, die zugleich Aufsichtsbehörde über die Wasser- und Bodenverbände ist deutlich. „Hervorzuheben ist, dass sich Verbände aus verschiedenen Naturräumen für diesen Zusammenschluss entschieden haben. So werden zukünftig die Seestermüher Marsch, die Haseldorfer und Wedeler Marsch, aber auch die Geestverbände Düpenau und Mühlenau zentral verwaltet. Dies ist in Schleswig-Holstein einmalig“, unterstreicht Jänisch die Bedeutung des neu gegründeten GuLV.

 
Über den Gewässer- und Landschaftsverband im Kreis Pinneberg:

Sitz des Verbandes: Hauptstraße 23a, 25489 Haseldorf
Telefon: 04129/ 9559239; E-Mail: gulv-pinneberg@t-online.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 - 12:00 Uhr

Der GuLV besteht aus folgenden Wasser- und Bodenverbänden:

  • Deich- und Hauptsielverband Seestermüher Marsch
  • Sielverband Wisch-Kurzenmoor
  • Sielverband Seestermühe
  • Wasser- und Bodenverband Seestermüher Außenkoog
  • Deich- und Sielverband Uetersener Klosterkoog
  • Deich- und Hauptsielverband Haseldorfer Marsch
  • Sielverband Moorrege
  • Sielverband Haselau-Haseldorf
  • Sielverband Hetlingen
  • Wasser- und Bodenverband Wedeler Außendeich
  • Wasserverband Mühlenau
  • Wasser- und Bodenverband Düpenau

Über die Wasser- und Bodenverbände:

Wasser- und Bodenverbände sind Organisationen, die im öffentlichen Interesse und zum Nutzen ihrer Mitglieder Aufgaben der Wasser- und Bodenwirtschaft wahrnehmen. Dazu zählen unter anderem die Gewässer-, Schöpfwerks- und Deichunterhaltung.