Kulturelle Veranstaltungen und Projekte - jetzt Fördergelder beim Kreis Pinneberg beantragen!


Kulturschaffende im Kreis Pinneberg haben bereits seit langem die Möglichkeit, für Veranstaltungen und Projekte finanzielle Zuschüsse zu bekommen. Die Kreispolitik stellt aktuell dafür über 200.000,- € jährlich zur Verfügung.

Aufgrund der Pandemie konnten viele Veranstaltungen im letzten Jahr nicht stattfinden, verlässliche Planungen für das Jahr 2021 waren und sind ebenfalls kaum möglich.

Der Kreis Pinneberg hatte daher bereits zu Beginn des Jahres beschlossen, die Vergabe der Kreiskulturfördergelder im Jahr 2021 zweimal vorzunehmen, um zu beplanende Zeiträume so kurz wie möglich zu halten.

Die erste Vergaberunde ist inzwischen erfolgt, es wurden 72 Anträge gestellt und insgesamt 175.000 Euro für Veranstaltungen und Projekte genehmigt: „Das zeigt, dass die Kulturschaffenden im Kreisgebiet sich nicht entmutigen lassen und trotz der Pandemie Ihre Ideen umsetzen wollen. So gut wie dies innerhalb der bestehenden Einschränkungen halt möglich ist. Meine Bitte daher: Machen Sie weiter damit und beantragen Sie bei uns die Kulturfördergelder. Durch die Übernahme nicht verbrauchter Finanzen aus dem letzten Jahr steht auch für das zweite Halbjahr 2021 noch einiges an Mitteln  zur Verfügung, gerne unterstützen wir auf diesem Wege Kunst und Kultur im Kreisgebiet“ so Kerstin Seyfert, Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport des Kreises Pinneberg.

Abweichend von der bisherigen Vorgehensweise werden mögliche Antragsteller daher gebeten, Anträge nach der Kulturförderrichtlinie des Kreises Pinneberg nun bis zum 17. Mai  2021 bei der Kreisverwaltung zu stellen. Die notwendigen Formulare sind auf der Webseite des Kreises Pinneberg zu finden unter dem Suchbegriff „Kulturförderrichtlinie“. Anfang Juni werden alle eingegangenen Anträge durch ein Vergabegremium vorgeprüft, eine abschließende Entscheidung fällt dann am 10. Juni in der Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport.

 
Medieninformation vom 19.04.2021