Bundesfreiwilligendienst in den Förderzentren des Kreises Pinneberg möglich


BFD

Gesucht werden Personen, die ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen erweitern und vertiefen wollen und sich insbesondere im sozialen Bereich engagieren möchten.

Der Bundesfreiwilligendienst steht allen Interessierten jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen. Es handelt sich dabei um eine spannende und herausfordernde Tätigkeit am Menschen mit einem breiten Aufgabenspektrum. Zu den Tätigkeiten zählen die Schülerbeförderung, Unterrichtsbegleitung und Unterstützung der Schüler*innen. Beginn wäre der 2. August 2021 oder später. Der Freiwilligendienst dauert in der Regel zwölf Monate, kann aber auch auf 18 Monate verlängert werden. Die Freiwilligen erhalten für die Tätigkeit eine so genannte Geldersatzleistung in Höhe von 330 Euro pro Monat.


Die Förderzentren des Kreises Pinneberg in Appen-Etz und Elmshorn suchen noch Freiwillige, die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes engagieren wollen. Die Freiwilligen werden in den Schulen fachlich angeleitet und betreut. Außerdem gibt es ein umfangreiches Fortbildungsangebot, das zentral für die Bundesfreiwilligendienstler organisiert wird.

„Die Bundesfreiwilligen sind für die Schulen immer eine bereichernde Unterstützung und unverzichtbar in vielen Alltagssituationen wie Unterricht, Pflege und Bustransport unverzichtbar. Sie bringen immer wieder Leben in unsere Schule. Mit ihnen läuft die Schule erst so richtig rund“, betonen die Schulleitungen der Raboisenschule in Elmshorn und der Heidewegschule in Appen, Dörthe Wiedner und Jochen Worpenberg.

Und nicht nur die zu betreuenden Kinder profitieren vom Freiwilligendienst: In der Vergangenheit hat sich bei einigen der sog.  „BUFDI`er“ an den Förderzentren z.B. der Wunsch herauskristallisiert, beruflich im Bereich der Sozial- und Heilpädagogik, aber z.B. auch in der Orthopädie-Technik tätig zu sein.

Interessierte können sich direkt bei den Schulen melden.

Ansprechpartnerin in der Raboisenschule in Elmshorn ist Petra Colbig, Telefon: 04121-491690 oder per E-Mail: Raboisenschule.elmshorn@schule.landsh.de.
An der Heidewegschule in Appen-Etz ist Tanja Schulz Ansprechpartnerin unter Telefon: 04101-59563 oder per E-Mail unter Heideweg-schule.appen-etz@schule.landsh.de.

 
Medieninformation vom 07.06.2021