Alte und neue Corona-Regelungen und: wie geht es weiter bei Überschreitung der 100er Inzidenz?


Der Kreis Pinneberg verlängert die folgenden bis zum Sonntag geltenden Allgemeinverfügungen:

Angepasst wird die Allgemeinverfügung zur Festlegung der Bereiche zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung: Für die Elmshorner Innenstadt werden die Zeiten erweitert auf  Montag bis Samstag 9-19 Uhr (bisher: 10-18 Uhr). Beobachtungen vor Ort haben ergeben, dass auch in diesen Zeiten das Abstandsgebot nicht immer eingehalten werden kann und deshalb das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung notwendig ist. Die festgelegten Bereiche und Zeiten für Halstenbek, Pinneberg, Tornesch, Uetersen und Wedel gelten unverändert weiter bis zum 11. April.

Ergänzender Hinweis: Nach wie vor gilt die Mund-Nasen-Bedeckungspflicht auch auf den Parkflächen von Geschäften des Einzelhandels und auf Wochenmärkten. Das regelt die Corona-Bekämpfungsverordnung für Schleswig-Holstein.

Neu hinzu kommt die Allgemeinverfügung für Schulen und Kitas basierend auf der aktuellen Lage.

Bis zum 5. April gilt: 

  • Jahrgangsstufen 1 bis 6: Wechselunterricht
  • Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 6
  • 7. bis Q1 Jahrgang: Lernen in der Distanz
  • Abschlussklassen: Präsenzangebote
  • Betreuung in Kitas, Krippen und Horten im eingeschränkten Regelbetrieb

Auf der Insel Helgoland ist derzeit kein Infektionsgeschehen zu beobachten, sodass der dort der Regelbetrieb unter Coronabedingungen fortgesetzt wird.

Der Inzidenzwert  für den Kreis Pinneberg liegt aktuell nahe bei 100.
So geht es weiter: Am Montag früh wird die Lage intern in der Kreisverwaltung bewertet und geschaut, wie sich der Wert um die 100er Marke bewegt.

Vorstellbar ist, dass sich der Inzidenzwert in Nuancen rund um die Marke 100 bewegt. Überschreitet er dann bis zur Lagebewertung mit dem Land am kommenden Mittwoch an drei aufeinander folgenden Tagen die 100, soll in der Lagebewertung über weitere Maßnahmen entschieden werden. Diese würden dann voraussichtlich ab Ostermontag gelten.

Vorstellbar ist aber auch, dass der Inzidenzwert in den nächsten Tagen deutlich über die 100er Marke steigt und sich schnell weiter nach oben bewegt. In diesem Fall wird es schon früher bedarfsgerechte Gespräche mit dem Land geben, um über weitere kurzfristig erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus im Kreis Pinneberg zu entscheiden. Das kann dann auch noch vor Ostern sein.

 
Medieninformation vom 26.03.2021


Hintergrundinformation

Alle geltenden Corona-Allgemeinverfügungen des Kreises Pinneberg sowie weitere Informationen zum Thema Corona finden Sie unter www.kreis-pinneberg.de/coronavirus.html