Mund-Nasen-Bedeckungs-Regeln und Maßnahmen in Pflegeeinrichtungen verlängert - neue Regeln für Dänemark-Pendler


Die Allgemeinverfügungen, die die Bereiche festlegen, in denen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist, und die für die Maßnahmen in Pflegeeinrichtungen werden bis zum 7. März verlängert. Der Kreis passt somit die Geltungsdauer an die für Schleswig-Holstein ab Montag geltenden Vorschriften der Corona-Bekämpfungsverordnung an.

Die Regelungen für Grenzpendler nach Dänemark sind geändert worden. Beim Übertritt der deutsch-dänischen Grenze ist auf Verlangen ein maximal 72 Stunden altes negatives Testergebnis vorzuzeigen. Die Grundlage hierfür ist der Erlass für die Test- und Nachweispflicht für Grenzpendler und Grenzgänger, der am Wochenende durch die Landesregierung geändert wurde.

Die Allgemeinverfügungen des Kreises sind veröffentlicht unter: https://www.kreis-pinneberg.de/Coronavirus/Pressemitteilungen+und+Bekanntmachungen.html

Sie finden die aktuellen Fassungen aller Landesregelungen unter diesem Link: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html

 
Medieninformation vom 21.02.2021