Corona-Lockdown: Kreisverwaltung für Kundinnen und Kunden erreichbar


Corona-Lockdown

Die Kreisverwaltung Pinneberg ist einer der größten Arbeitgeber in Elmshorn und Umgebung und zugleich gefragte Anlaufstelle in dieser Phase der Pandemie. Es soll nun auf die Empfehlungen zu einer möglichen Schließung von Betrieben reagiert werden.

Landrat Oliver Stolz appelliert nicht nur an seine eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Bleiben Sie, wenn irgendwie möglich zuhause, nutzen Sie die Möglichkeiten von Homeoffice, Resturlaub oder flexiblen Arbeitszeitmodellen. Als Kreisverwaltung haben wir auch eine Verantwortung für unsere eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – gerade weil diese in dieser Zeit besonders gebraucht werden. Wir werden insofern alles daran setzen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, sie darin zu unterstützen, wenn sie aufgrund von Schließungen der Schulen und Kitas ihre Kinder zuhause betreuen müssen und ihnen größtmögliche Flexibilität einräumen, um allen Anforderungen gerecht werden zu können. Gleichzeitig – und das ist uns besonders wichtig: möchten wir natürlich auch weiterhin für Kundinnen und Kunden da sein."

In der Zeit vom 16. Dezember bis 10. Januar 2021 wird die Kreisverwaltung deshalb auch weiterhin erreichbar bleiben. Allerdings wird darum gebeten, dass Termine nur in unaufschiebbaren Angelegenheiten persönlich wahrgenommen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können weiterhin telefonisch oder per E-Mail für die Kundinnen und Kunden kontaktiert werden.

Die bereits fest für diesen Zeitraum vereinbarten Termine für die KFZ-Zulassungsstelle, die Ausländerbehörde und den Beistandschaften bleiben bestehen. Hier sind die bekannten Hygienemaßnahmen unbedingt einzuhalten. Im Übrigen wird nach Einzelfallbetrachtung über eine Absage oder Verschiebung von Terminen entschieden. 

Zwischen dem 28. und 30. Dezember bleibt die Kreisverwaltung für Kundenbesuche ganz geschlossen. Der Empfang ist nicht besetzt. Eine Ausgabe der elektronischen Aufenthaltstitel und Adressänderungen auf den elektronischen Aufenthaltstitel und in den Reisedokumenten kann daher in der Zeit nicht erfolgen und ist erst wieder ab dem 4. Januar möglich.

Telefonisch ist die Kreisverwaltung in dieser Zeit wie folgt zu erreichen:

  • Bürgertelefon Corona: 04121/ 4502 5000 von 08:00 - 16:00 Uhr
  • Abfall-Hotline: 04121/ 4502 4502 von 08:00 - 16:00 Uhr
  • Bürgertelefon Geflügelpest: 04121/ 4502 2100 von 8:30 -15:30 Uhr

Die zentrale Einwahlnummer „0“ wird nicht bedient und ist auf einen Anrufbeantworter mit einer entsprechenden Ansage über die Schließung  geschaltet. Die Facheinheiten sind über die Durchwahlnummern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeschränkt erreichbar.

 
Pressemitteilung vom 15.12.2020