Helgoland: Testpflicht für die Einreise wird aufgehoben


Die aktuellen Rahmenbedingung lassen es zu: Für die Einreise nach Helgoland besteht ab Montag, 05.07., keine Testpflicht mehr. Der Kreis hat diese Verpflichtung in Absprache mit der Gemeinde Helgoland aufgehoben.

Urlauber, die auf die Insel reisen und dort übernachten möchten, müssen aber auch weiterhin einen Nachweis über einen negativen Test haben. Die Testung muss vor Reiseantritt erfolgt und darf beim Einchecken nicht älter als 48 Stunden sein. Es gilt die Corona-Bekämpfungsverordnung für Schleswig-Holstein.

Wer in einer Gaststätte im Innenbereich bewirtet werden möchte, muss ebenfalls ein negatives Testergebnis vorlegen können. Dieses darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Personen, die bereits vollständig geimpft oder genesen sind und einen entsprechenden Nachweis vorlegen können, sind von der Testpflicht befreit.

 
Medieninformation vom 02.07.2021


Hintergrundinformation