„Bufdi“ für die Heidewegschule in Appen-Etz dringend gesucht

Das Förderzentrum des Kreises Pinneberg in Appen-Etz sucht dringend eine Freiwillige bzw. einen Freiwilligen, der sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes engagieren möchte. Die Tätigkeit kann ab sofort aufgenommen werden.

Der Bundesfreiwilligendienst steht Männern und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen. Er dauert in der Regel zwölf Monate. Die Freiwilligen erhalten eine so genannte Geldersatzleistung in Höhe von 330 Euro monatlich.

Schüler/innen der Heidewegschule Appen-Etz „auf der Suche“ nach ihrem neuen BufdiGesucht wird für das Förderzentrum eine Personen, die ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen erweitern und vertiefen will. Die Aufgaben sind breit gefächert:

Zu den Tätigkeiten zählen die Schülerbeförderung, Unterrichtsbegleitung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler.

Die Heidewegschule betont die Unverzichtbarkeit der Freiwilligen: „Mit ihnen läuft die Schule erst so richtig rund. Es ist eine spannende und herausfordernde Tätigkeit am Menschen und für Menschen, die sich im sozialen Bereich engagieren wollen. Eine individuelle Betreuung der Freiwilligen erfolgt in der Schule und durch Fortbildungen.“

Interessierte können sich direkt bei der Kreisverwaltung melden. Ansprechpartnerin ist Marianna Manoussi (Telefon: 04121/ 4502-3313 oder m.manoussi@kreis-pinneberg.de).

Außerdem steht die Heidewegschule in Appen-Etz (Telefon: 04101/ 59563) für Fragen, genauere Auskünfte und eine persönliche Vorstellung gerne zur Verfügung.

 
Pressemitteilung der Stabsstelle Landrat, Politik und Kommunikation vom 12.09.2017