Neue Allgemeinverfügung tritt am Samstag (24.04.) in Kraft

Ab 24. April gelten für den Kreis Pinneberg neue Corona-Regeln für die Einzelhandelsgeschäfte, in denen bislang click&meet galt: Kundinnen und Kunden dürfen Verkaufsstellen des Einzelhandels nur nach Registrierung durch Angabe der notwendigen Kontaktdaten betreten.

Besucherinnen und Besucher in Innenbereichen von Freizeit- und Kultureinrichtungen müssen sich ebenfalls registrieren.

Der eingeschränkte Regelbetrieb für Kitas, Krippen und Horte wird fortgeführt.

Für Schulen gilt:

  • Für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 erfolgt der Schulbetrieb in Form des Wechselunterrichts, außerdem gibt es ein Notbetreuungsangebot.
  • Für die Jahrgangsstufen 7 bis 13 erfolgt der Schulbetrieb im Distanzlernen.
  • Die Abschlussklassen und die Jahrgangsstufen Q1 erhalten Präsenzunterrichts-angebote unter Hygienebedingungen

Auf dem Gebiet der Insel Helgoland gelten die Maßnahmen der Allgemeinverfügung nicht.

 
Medieninformation vom 23.04.2021


Hintergrundinformation

Alle geltenden Corona-Allgemeinverfügungen des Kreises Pinneberg sowie weitere Informationen zum Thema Corona finden Sie unter www.kreis-pinneberg.de/coronavirus.html