Betreuung in Kindertagesstätten wird ausgeweitet


Ab sofort Gruppen bis max. 15 Kinder zulässig

Aufgrund neuer Vorgaben des Landes hat der Kreis Pinneberg seine Allgemeinverfügung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus angepasst: Ab sofort können Kindertagesstätten die Gruppengröße im Bereich der über dreijährigen Kinder von zehn auf 15 Kinder erhöhen.

Alle Kinder mit heilpädagogischem bzw. Sprachförderbedarf sowie Vorschulkinder können wieder durchgehend im Rahmen der Öffnungszeiten betreut werden.

Die Notbetreuung wird fortgesetzt. Alle übrigen Kinder werden grundsätzlich tage- oder wochenweise im Wechsel betreut.

 
Pressemitteilung vom 29.05.2020