Kreispräsidenten-Treffen in Heide


Kreispräsidenten-Treffen in Heide

Anlässlich des jüngsten Kreispräsidenten-Treffen im Kreishaus Dithmarschen in Heide im Mai 2011 standen das Bildungs- und Teilhabepaket für bedürftige Kinder sowie die Beteiligung der Eltern an den Kosten der Schülerbeförderung im Mittelpunkt der Beratungen, an denen 10 von 11 Kreispräsidenten teilnahmen, unter ihnen Pinnebergs Kreispräsident Burkhard E. Tiemann.

Kreispräsidenten-Treffen in HeideWährend zunehmend Fragen im Zusammenhang mit der durch das Haushaltsbegleitgesetz erfolgten Änderung des Schulgesetzes aufgetreten sind, durch die die Kreise verpflichtet wurden, eine Satzung zu erlassen, die eine Eigenbeteiligung an den Schülerbeförderungskosten zwingend vorsieht, begrüßten die Kreispräsidenten, dass das Bildungs- und Teilhabepaket den Landkreisen und kreisfreien Städten als Angelegenheit des eigenen Wirkungskreises bei vollständigem Kostenausgleich durch den Bund übertragen worden ist. Da das Gesetz rückwirkend zum 01.01.2011 in Kraft getreten ist, stand kaum Vorbereitungszeit zur Verfügung, Die kommunalen Träger werden aber alles daran setzen, schnellstmöglich den Kindern passgenaue und unkomplizierte Teilhabe an den Angeboten vor Ort zu ermöglichen.

Kreispräsidenten-Treffen in HeideNach den Beratungen nahmen die Kreispräsidenten eine Besichtigung des Aldra Marktplatzes und der Aldra Solar GmbH in Meldorf vor. Hier informierten sie sich über die Produktion modernster energiesparender Fenster und die zahlreichen Varianten, Energiesparmaßnahmen zu ergreifen oder in den Bereichen Solarthermie, Photovoltaik und Umweltwärme Investitionen in die Erneuerbaren Energietechniken zu tätigen.


Eine wachsende Weltbevölkerung und zunehmender Wohlstand führten zu stark steigendem Verbrauch natürlicher Ressourcen, vor allem bei endlicher Primärenergie. Der vernünftige Umgang mit Energieressourcen und neue Formen der Energiegewinnung seien zentrale Aufgaben dieser und nachfolgender Generationen, erläuterte Peter Albers, Inhaber und Gesellschafter von Aldra.