Einweihung der Johanniter-Schule-Quickborn


Einweihung der Johanniter-Schule-Quickborn

Am 23. Oktober 2010 wurde die Johanniter-Schule-Quickborn als erste christliche Privatschule im Kreis Pinneberg feierlich eröffnet. Bundesweit ist dies erst die zweite Übernahme einer solchen Trägerschaft und die erste Neugründung einer Johanniter-Schule überhaupt. Nicht nur bundesweit nimmt die Anzahl von Schulen in privater Trägerschaft zu. Im Kreis Pinneberg gibt es bereits zwei Anbieter in Elmshorn und eine weitere Einrichtung in Pinneberg. Von der Idee der Schulgründung bis zum Unterrichtsbeginn im August dieses Jahres vergingen sechs Jahre. Die Kinder werden nach dem Prinzip der Montessori-Pädagogik unterrichtet. Die Schule soll jedes Jahr um eine erste Klasse anwachsen, nach 13 Jahren Schulzeit sollen die ersten Schüler ihr Abitur ablegen.

Einweihung der Johanniter-Schule-QuickbornPräsident Hans-Peter von Kirchbach, bundesweit ranghöchstes Mitglied der Johanniter-Unfallhilfe Deutschlands hielt die Festrede. Kreispräsident Burkhard E. Tiemann machte in seinem Grußwort deutlich, dass die gemeinsame Verantwortung von Schule und Elternhaus wichtig sei für die Erziehung zur Selbständigkeit, mit der Kinder in allen Bereichen lernten, Verantwortung für ihr tägliches Handeln zu übernehmen. Neben dem Elternhaus sei die Schule der wichtigste Lern- und Lebensraum für Kinder. Insofern sei es unabdingbar, dass Schüler miteinander und voneinander lernten und füreinander einstehen würden.

Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten seien Schlüsselqualifikationen, durch die Gemeinschaftsgefühl und soziale Kompetenz gefördert würden. "Ich begrüße ausdrücklich, dass mit der Johanniter-Schule und auch den anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen der Johanniter ein explizit christlicher Träger sich so stark hier in Quickborn für das Wohl der jungen Generation einsetzt," versicherte der Kreispräsident und wünschte der Johanniter-Schule Quickborn einen guten Start in eine ereignisreiche Zukunft und dass sie ihre ambitionierten Pläne mit der Umsetzung des pädagogischen Konzeptes von Maria Montessori erfolgreich realisieren möge.