Überblick zum Ausbildungsbeginn

AusbildungDas Orientierungspraktikum

In den ersten zwei Wochen erhalten die neuen Nachwuchskräfte in Gesprächen, Workshops und Exkursionen zunächst einen Überblick über den Aufbau und die Aufgaben der Kreisverwaltung und lernen viele neue Gesichter kennen. Erst danach beginnt der "Ernst" der Ausbildung.

 

Zu den Veranstaltungen im Rahmen des Orientierungspraktikums gehören z.B.:

  • Begrüßung durch den Landrat,
  • Frühstück mit der Jugend- und Ausbildungsvertretung,
  • Vorstellung des Personalrats und der Gleichstellungsbeauftragten,
  • Besuch der Leitungsrunde und des Kreistages,
  • Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen, wie z.B. zur Gehaltsabrechnung, zur Sozialversicherung, zum Jugendschutz oder dem Gesundheitsmanagement,
  • Exkursionen mit einzelnen Fachdiensten, z.B. zur Kooperativen Regionalleitstelle in Elmshorn, zur Müllverbrennungsanlage in Tornesch-Ahrenlohe oder zum Arboretum in Ellerhoop-Thiensen,
  • Grillabend mit allen Nachwuchskräften,
  • Tagesausflug nach Helgoland,
  • Vorträge zu Themen der Ausbildung,
  • Fortbildungen zum Ausbildungsstart,
  • zweitägiges Kennenlernseminar mit allen Nachwuchskräften


AusbildungDas Kennenlernseminar

Im Rahmen des Orientierungspraktikums führt der Kreis Pinneberg in jedem Jahr ein zweitägiges Kennenlernseminar für alle Nachwuchskräfte außerhalb der Verwaltung durch.

In Gruppenarbeiten, Spielen und anderen Aktionen lernen sich die Auszubildenden und Studenten untereinander besser kennen. Gleichzeitig bietet das Seminar Gelegenheit, mit den Nachwuchskräften übergeordnete Themen zu diskutieren oder zu aktuellen Problemen, z.B. im Bereich der Ausbildung, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.