Ehrungen anlässlich der Eintragung in das Bürgerbuch des Kreises Pinneberg 2011


Ehrungen 2011

Bürgerbuch 2011

Es ist bereits Tradition geworden, dass der Kreis Pinneberg Menschen durch die Eintragung in das Bürgerbuch ehrt, die sich durch außergewöhnliches, bürgerschaftliches Engagement im Kreis Pinneberg ausgezeichnet haben.

Auf dem Foto: (v.l.n.r.) Martina Kaddatz (2. Stellv. Kreispräsidentin), Christian Nahrwold, Nicole Kaufmann, Dietrich Anders (1. Stellv. Kreispräsident), Hannelore Krüger, Burkhard E. Tiemann (Kreispräsident)


Der Ältestenrat hat am 13.01.2011 folgende Personen ausgewählt, die in der Kreistagssitzung am 26. Januar 2011 geehrt wurden:

Nicole Kaufmann, wohnhaft in Appen

„Mit Herzen gegen Schmerzen“: Die ursprünglich aus den USA stammende Idee wurde von Nicole Kaufmann aufgegriffen und mit großem Engagement im Kreis Pinneberg umgesetzt. Bei dem Herzkissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen handelt es sich um ein in einer bestimmten Größe aus Stoff genähtes Herzkissen, das mit einer festgesetzten Menge Füllwatte versehen wird. Es ist nicht im Fachhandel zu erwerben, sondern wird nach einer Vorlage genäht und gefüllt. Das Kissen wird von den Patientinnen unter dem Arm getragen, lindert Schmerzen und bietet einen gewissen Schutz bei plötzlichen Bewegungen und Stößen.

Nicole Kaufmann hat dafür gesorgt, dass erkrankte Frauen ein Herzkissen erhalten haben und setzt sich dafür ein, dass künftig alle Betroffenen ein Herz erhalten werden. Hierfür fertigt sie nicht nur selbst, sondern motiviert auch andere Begeisterte, sich zu beteiligen.

Hannelore Krüger, wohnhaft in Ellerbek

Hannelore Krüger organisiert seit 1974 bis heute - also insgesamt 36 Jahre lang -ununterbrochen Essen auf Rädern in Ellerbek. Täglich ist sie mit ihrem Pkw unterwegs, um andere Mitbürger, die teilweise weit jünger sind als sie selbst, mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. Dieser persönliche Einsatz ist beispiellos. Dabei bleibt sie immer bescheiden im Hintergrund und macht niemals Aufhebens von ihrem bürgerschaftlichen Engagement.

25 Jahre lang hat Hannelore Krüger auch beim Kaffeeballett der Ellerbeker Seniorenbetreuung mitgewirkt, andere ältere Menschen bei den zahlreichen monatlich stattfindenden Seniorenveranstaltungen unterhalten und bedient.

Ein ganz besonderes ehrenamtliches Engagement sind die Gratulationsbesuche bei Altersjubiläen und Goldenen und Diamantenen Hochzeiten in Ellerbek, die sie von 1975 -1994 vertretungsweise und seit 1994 überwiegend allein - insgesamt also bisher 35 Jahre lang - in Vertretung des Bürgermeisters übernimmt. Sie ist in der Gemeinde außerordentlich beliebt und die älteren Mitbürger begrüßen es, wenn Hannelore Krüger sie an ihrem Ehrentage besucht.

Christian Nahrwold, wohnhaft in Pinneberg

Neben seinem Beruf als Altenpflegehelfer ist Christian Nahrwold seit 1990 ehrenamtlich als Jugendwart und Jugendgruppenleiter beim Partnerclub der Lebenshilfe Schenefeld e.V. tätig. Mit großem Engagement setzt er sich für die Belange von Menschen mit und ohne Behinderungen, insbesondere von Jugendlichen, ein. Die Discoveranstaltungen des Partnerclubs, als Veranstaltung einzigartig in der Behindertenarbeit, sind über die Kreisgrenzen hinaus bekannt. Diese eigenständig zu organisieren hilft Christian Nahrwold den Jugendlichen aus dem Partnerclub.

Außerdem ermöglichte er drei jungen Menschen mit Behinderung die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter beim Kreisjugendring und unterstützt diese in ihrer praktischen Arbeit. 2008 gelang es dem Partnerclub unter seiner Führung beim Aktionswettbewerb „Jugendinitiative mit Pfiff“ mit dem Projekt einer Integrativen „Indoor Beach Party“ den 2. Platz zu belegen, 2010 konnte sogar der 1. Platz gewonnen werden.

Unermüdlich ist Christian Nahrwold auf der Suche nach Sponsoren und neuen Kontakten für den Partnerclub, um die partnerschaftlichen Aktivitäten von Menschen mit und ohne Behinderung fortzuführen.