Corona: Südafrikanische Virusvariante B 1.351 nachgewiesen


Die Südafrikanische Virusvariante des SarsCoV2-Virus wurde gestern erstmalig auch im Kreis Pinneberg nachgewiesen. Betroffen sind zwei Personen, wovon nur in einem Fall der Nachweis der Virusmutation gelungen ist. Eine der beiden Personen hatte sich scheinbar im Arbeitsumfeld außerhalb des Kreises Pinneberg infiziert und die Infektion anschließend auf die zweite Person übertragen, die dann nach wenigen Tagen auch erkrankt ist. Nach den derzeitigen Erkenntnissen sind zwei weitere Familienmitglieder außerhalb des Kreises ebenfalls angesteckt worden. Da die Infektionen der Betroffenen bereits einige Zeit zurück liegen, können weitere Infektionen von Kontaktpersonen aus dem Kreis Pinneberg ausgeschlossen werden. Der Labornachweis war etwas zeitaufwändiger und ist erst jetzt eingegangen. Es handelt sich um die Virusvariante B 1.351.

 
Medieninformation vom 02.06.2021