Pressemitteilungen & Bekanntmachungen zum Thema Corona


Kreis Pinneberg Coronavirus

Nachweis einer Spike-Mutation L452R: Verdacht auf B.1.617 oder B.1.429

Bei einem Patienten, der Anfang der Woche Symptome aufwies wurde nun durch das Labor eine Spike-Mutation L452R nachgewiesen. Es besteht deshalb der Verdacht auf die Virusvarianten B.1.617 (Delta) oder B.1.429 (Epsilon). Zuvor war die Person aus dem Ausland eingereist, wurde am Abreiseort negativ getestet und hat sich unmittelbar in die Häuslichkeit im...


Corona: Südafrikanische Virusvariante B 1.351 nachgewiesen

Die Südafrikanische Virusvariante des SarsCoV2-Virus wurde gestern erstmalig auch im Kreis Pinneberg nachgewiesen. Betroffen sind zwei Personen, wovon nur in einem Fall der Nachweis der Virusmutation gelungen ist. Eine der beiden Personen hatte sich scheinbar im Arbeitsumfeld außerhalb des Kreises Pinneberg infiziert und die Infektion anschließend auf die...


Regelungen zur Mund-Nasen-Bedeckungspflicht und Helgoland-Regeln an aktuelle Landesverordnung angepasst

Die Allgemeinverfügungen „Mund-Nasen-Bedeckung“ und „Helgoland“ des Kreises Pinneberg haben die jeweils geltende Corona-Bekämpfungsverordnung zur Grundlage. Mit Erlass der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung müssen diese beiden Allgemeinverfügungen daher redaktionell angepasst werden. Die Allgemeinverfügungen gelten bis zum 13....


Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg zur Bestimmung der Bereiche, in denen nach § 2a Abs. 2 der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist

Gemäß § 28 Absatz1 Satz 1 und 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Verbindung mit § 106 Absatz 2 Allgemeines Verwaltungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesverwaltungsgesetz - LVwG) wird in Ausführung des § 2a Absatz 2 und § 2b der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 folgende Allgemeinverfügung erlassen:...


Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg zur Beschränkung des Zugangs zur Insel Helgoland zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

Vor dem Hintergrund der Entwicklung der SARS-CoV-2-Infektionen müssen weiterhin Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik ergriffen und Infektionsketten unterbrochen werden. Aufgrund des vorherrschenden Übertragungsweges (Tröpfcheninfektion) ist eine Übertragung von Mensch zu Mensch auch durch asymptomatisch infizierte Personen leicht möglich....