Pressemitteilungen & Bekanntmachungen zum Thema Corona

Kreis Pinneberg Coronavirus

Weiterer Fall von indischer Corona-Virusvariante

Nachdem am Montag, 17.05., der erste Fall einer indischen Virusvariante des Corona-Virus SARS-CoV-2 B.1.617.2 nachgewiesen wurde, ist heute ein weiterer Fall bestätigt worden. Beide Fälle stehen nicht im Zusammenhang miteinander. In dem aktuellen Fall handelt es sich um eine Person, die aus Indien als Reiserückkehrer in Quarantäne war. Drei weitere...


Corona: Indische Virusvariante bestätigt

In einem Fall eines Reiserückkehrers aus Indien ist heute durch das Speziallabor eine Virusmutation des Corona-Virus nachgewiesen worden. Die Einreise liegt bereits einige Zeit zurück. Nun wurde die in Indien verstärkt aufgetretene Variante SARS-CoV-2: B.1.617.2 bei der Sequenzierung bestätigt. Drei weitere Familienmitglieder haben sich ebenfalls...


Helgoland: weitere Öffnungen ab 17. Mai

Ab Montag, den 17.05., wird es wieder möglich sein, nach Helgoland zu reisen. Wer ein negatives Testergebnis vorlegt, kann wieder auf die einzige Hochseeinsel Deutschlands kommen - unabhängig davon, ob für einen oder mehrere Tage. „Die Insel freut sich auf die Gäste und heißt sie herzlich willkommen“, teilt Bürgermeister Jörg Singer mit. Zu...


Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg zur Bestimmung der Bereiche, in denen nach § 2a Abs. 2 der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist

Gemäß § 28 Absatz 1 Satz 1 und 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) in Verbindung mit § 106 Absatz 2 Allgemeines Verwaltungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesverwaltungsgesetz – LVwG) wird in Ausführung des § 2a Absatz 2 und § 2b der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 folgende Allgemeinverfügung...


Allgemeinverfügung des Kreises Pinneberg zur Beschränkung des Zugangs zur Insel Helgoland zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

Vor dem Hintergrund der Entwicklung der SARS-CoV-2-Infektionen müssen weiterhin Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik ergriffen und Infektionsketten unterbrochen werden. Aufgrund des vorherrschenden Übertragungsweges (Tröpfcheninfektion) ist eine Übertragung von Mensch zu Mensch auch durch asymptomatisch infizierte Personen leicht möglich....